Naturkohle

Wieso Shisha Naturkohle?

Die Shishakohle ist essentieller Bestandteil zum Shisha rauchen und wird somit bei jedem Rauchvorgang benötigt. Sie ist für die Erhitzung des Rauchstoffes (Tabak oder Dampfsteine) zuständig und ist hauptverantwortlich für die Rauchentwicklung.

Jeder der sich mit dem Shisha rauchen beschäftigt, stößt vor dem Kauf auf die zwei verschiedenen Arten von Kohle. Man unterscheidet zwischen Naturkohle und Selbstanzünderkohle. Beide Arte von Kohle haben verschiedene Eigenschaften und Anwendungsbereiche. In diesem Beitrag stellen wir dir die Vor- und Nachteile sowie die genaue Anwendung der Naturkohle dar.

Zunächst ist zu sagen, dass beide Kohlearten speziell für die Shisha entwickelt wurden und somit auch keine anderen Kohlearten, wie zum Beispiel Holzkohle, verwendet werden darf.
Naturkohle ist die am häufigsten verwendete Kohleart und eignet sich am besten für das Shisharauchen. Hergestellt aus feinen Kokusnussschalen oder Bambus, ist die Naturkohle ein rein natürliches Produkt ohne chemische Hilfsstoffe.

Die Vorteile im Überblick:

• Lange Brenndauer
• Hohe Hitzeentwicklung
• Perfekte Rauchentwicklung
• Geschmacksneutral
• Lieferung in portionierbaren kleinen Würfeln

Die Naturkohle ist aufgrund der aufgeführten Vorteile die beliebteste Art der Shishakohlen und ein absolutes MUST. Mit einer Brenndauer von 50-80 Minuten hält sie sehr lange und muss daher nicht ständig nachgelegt werden. Der größte Vorteil gegenüber der Selbstanzünderkohle ist jedoch die hohe Hitzeentwicklung. Die hohe Hitze ist hauptverantwortlich für eine gute Rauchentwicklung. Das ist der Hauptgrund, wieso Naturkohle die erste Wahl beim Shisha rauchen sein sollte. Bei großen Wasserpfeifen (ab ca. 60cm) ist die Naturkohle noch wichtiger, da mit Selbstanzünderkohle nur schwer eine gute Rauchentwicklung erzielt werden kann. Ein weiterer Vorteil ist die Geschmacksneutralität der Naturkohle, weshalb der Geschmack voll und ganz durch das Aroma des Tabaks oder der Dampfsteine entsteht.

Naturkohle wird meist in 1, 3 oder 10 kg Packungen ausgeliefert. Für eine Rauchsession werden 3 Würfel benötigt. In einer 1kg Packung sind ca 72 Kohlewürfel enthalten. Somit reicht eine 1kg Packung für 24 Raucheinheiten. Davon ausgehend, reichen 3kg = 72 Einheiten und 10kg = 240 Einheiten.

Welche Shisha Naturkohle ist die Beste?

Es gibt unzählige Hersteller und Anbieter von Naturkohle auf dem Markt. Generell können sich die einzelnen Produkte in der Hitzeentwicklung, der Brenndauer und der Form (Würfel etc.) unterscheiden. Die beliebtesten Hersteller sind Cocobrico und Tom Cococha. In unserem Onlineshop haben wir dir die besten Produkte ausgewählt.

Wie zündet man Naturkohle an?

Shisha Naturkohle kann nicht mit einem üblichen Feuerzeug zum Glühen gebracht werden. Hierzu gibt es spezielle Kohleanzünder, welche Du in unserer Kategorie „Zubehör>Kohleanzünder“ findest. Es sind elektrische sowie Gasbetriebene Kohleanzünder zum Anzünden geeignet. Die elektrischen Kohleanzünder sind für den Hausgebrauch die bessere Wahl.

Elektrischer Kohleanzünder

Der elektrischen Kohleanzünder wird, so wie der Name schon verrät, mit Strom betrieben. Die Kohle kann direkt auf den Anzünder gelegt werden und sollte ca. 10min (abhängig vom Anzünder) zum Glühen gebracht werden. Es empfiehlt sich 3 Kohlen gleichzeitig auf den Anzünder zu legen und zum Rauchen zu verwenden.

Nachteile von Naturkohle

Die eben beschriebene Vorgehensweise zum Anzünden der Naturkohle stellt gleichzeitig den Nachteil dar. Für Naturkohle ist die Anschaffung eines Kohleanzünders zwingend notwendig.

Zusammenfassung – Naturkohle ein MUST

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass zum Shisha rauchen die Naturkohle die optimalste Lösung ist. Wenn du also wie ein Profi rauchen willst, dann ist die Anschaffung von Naturkohle sowie eines Anzünders ein absolutes MUST 😊

Falls Du Fragen zum Produkt hast, kannst Du dich gerne jederzeit bei uns melden.

In diesem Sinne,
Enjoy Your Smoke 😉

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten